23.10.21 - Die ersten 3 Punkte vor heimischer Kulisse für unsere 2.Mannschaft

23.10.21

Nach verregneten Tagen meinte es das Wetter gut mit der 2.Vertretung der SG47, als man am Samstag die Gäste aus Steinhöfel empfing.

Die Sonne strahlte und die Temperaturen stiegen.

In den frühen Morgenstunden gab es noch eine krankheitsbedingte Absage, sodass der Trainer nochmal tätig werden musste und um Hilfe bat. Und die kam prompt.

Aus 12 Mann wurden 17. Respekt! Das ist Vereinsleben!

Zum Spiel:

Die Richtung war klar, wir wollten die ersten 3 Punkte holen. Die Gäste aus Steinhöfel waren bekannt und uns war bewusst: wir müssen über 100% geben, um am Ende zählbares herauszuholen. In der Aufstellung wurde ein Positionswechsel vorgenommen, was sich im Nachhinein als richtige Entscheidung erwies.

Das Spiel ging gut los, die ersten 35 Minuten hatten wir klar das Heft in der Hand. Tempo und Richtung waren deutlich zu sehen. Doch der Ball wollte nicht ins Tor. Ab der 36. Minute kamen nun die Gäste ins Spiel, weil wir zu nervös und zu ungeduldig agierten. Aber auch hier nichts Zählbares.

Und so ging es mit einem 0-0 in die Halbzeit. Der Mannschaft mitgeteilt, dass es bis dahin gut aussieht. Kampf, Wille, Laufbereitschaft, alles ist vorhanden. Nur die Belohnung blieb noch aus. So gingen wir motiviert in die 2. Halbzeit. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die SG47 leichte Vorteile hatte. Nachdem wir in der 50. und 55 Minute. wechselten, um nochmals mehr Tempo zu bekommen, ging der Plan

endlich auf. In der 56. Minute kommen wir über links, wo Felix und Marcel ein perfektes Zusammenspiel zeigen. Der Pass kam auf Felix, der chipt ihn in den Lauf unseres Roadrunners Marcel und denn hält niemand auf! An der Strafraumkante scharf flach reingespielt und BOOM, TOR!!

Wer hat es gemacht? Der Sportskamerad mit der Nr. 20 aus Steinhöfel. Uns egal, der Jubel ist groß. Nun war das Selbstvertrauen da. Wir wollten schnell nachlegen und erzwingen denn Ballverlust vom Gegner. Alexis über rechts, Pass auf Pierre und der chipt denn Ball über die Abwehrkette, wo unser Mittelfeldstratege Gordon durchläuft. Annahme mit der Brust und ab dafür ins Glück. 2-0. Stark Männer, einfach stark. Wer allerdings glaubt, dass es jetzt ruhiger wird, der irrt. Denn die Gäste gaben nicht auf und wir verfallen wieder in alte Muster. Anstatt ruhig die Kugel in den eigenen Reihen zu behalten, agieren wir zu

unkonzentriert und zu überhastet. Versuchen wieder mit Alleingängen der Star zu sein. Das müssen wir schnellstmöglich ablegen, denn die Führung kam durch TEAMLEISTUNG. Steinhöfel versuchte alles und es wurde ein gutes Fussballspiel für die Zuschauer. Dann ein langer Ball, unser Spieler Eric (in der 50. Minute eingewechselt) im Laufduell mit seinem Gegenspieler, sie kreuzen sich und beide liegen im Strafraum. Pfiff. Elfmeter? Ja, Elfmeter! Ob gerechtfertigt oder nicht, gepfiffen ist gepfiffen. Die Situation allerdings forderte sein Opfer. Eric hat sich am Knöchel verletzt und muss runter. Bitter. Elfmeter drin, 2-1. Jetzt hieß es kämpfen, laufen und dagegenhalten! Respekt an die Gäste, die nun ein Feuerwerk abbrannten. Immer wieder rannten sie an und versuchten alles. Bis zum Schluss. Ecke halbherzig geklärt, aus dem Rückraum ein

Schuss, der wird abgefälscht und unser Keeper Julian hält mit einer absoluten Glanzparade!

Mit allem was wir hatten brachten wir die 5 Minuten Nachspielzeit über die Runden, sodass am Ende ein verdient erkämpfter 2-1 Sieg die ersten 3 Punkte bringt!

Das kann nur der Anfang gewesen sein.

Wir haben gezeigt, dass wir es können. Nun müssen wir genau so weiter machen, denn am nächsten Spieltag geht es zu den Sportskameraden nach Herzfelde.

Besonderen Dank an die Spieler, die uns ausgeholfen haben!

Beste Spieler: Das gesamte Team!


Autor: Oliver Siedtmann

70 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen